Diözesanversammlung 2018

Am vergangenen Wochenende fand die Diözesanversammlung der DPSG im Bistum Aachen in der Jugendbildungsstätte Haus St. Georg in Wegberg statt. Bereits am Freitag reisten viele Teilnehmer zu einem gemütlichen Beisammensein an, bevor die Versammlung am Samstagmorgen mit dem Bericht der Diözesanleitung des vergangenen Jahres begann. Im folgenden Studienteil beschäftigen sich die Teilnehmer mit dem Thema ob das Wahlalter in Deutschland gesenkt oder abgeschafft werden soll oder ob die aktuelle Situation gut ist.

Am Samstagnachmittag hatten zudem Tatiana – die aktuelle Incoming-Freiwillige aus Kolumbien – und Julia – die Freiwillige, die im Sommer für ein Jahr nach Kolumbien auswandern wird – die Möglichkeit sich vorzustellen.

Nach diversen Berichten von DPSG Bundesverband, BDKJ Aachen und Freundes- und Fördererkreises wurde eine heilige Messe zusammen mit dem Diözesankuraten Thomas Schlütter gefeiert. Im Anschluss gab es ein reichhaltiges Buffet und das ein oder andere Getränk.

Der nächste Morgen begann direkt mit den Wahlen zum Diözesanvorsitzenden und -kuraten. Dabei konnten sich die beiden bereits im Amt befindlichen Kandidaten wiederwählen lassen und bekleiden diesen „Job“ nun weitere drei Jahre. Als letzter Tagesordnungspunkt wurden noch Anträge behandelt. So konnte die Fahrtkostenpauschale auf Diözesanebene angepasst werden und ein Dialog- und Veränderungsprozess des Bistums „Heute bei dir“ angestoßen werden. Ebenso wurde beschlossen, dass der Verband sich als Fair-Trade-Diözese auszeichnen lassen möchte.